© 2018, ÖKL, Afterwork am Bauernhof

Impressum:
ÖKL – Österreichisches Kuratorium für Landtechnik und Landentwicklung

A-1040 Wien, Gußhausstraße 6;  Tel: + 43 1 5051891, Fax: + 43 1 5051891-16, E-Mail: office@oekl.at

Copyright:

Alle Fotos und Texte auf dieser Homepage unterliegen dem ausdrücklichen Urheberrecht des ÖKL. Bei Verwendung von Auszügen ist ausnahmslos eine schriftliche Genehmigung des ÖKL einzuholen.

Ausgenommen sind Fotos von Pixabay, welche Bilder und Videos frei von Urheberrechten mit anderen teilt. Die Quellenangabe ist freiwillig.

Bund_Länder_EU_BMNT_ELER.jpg
 
1/14

Auf geht's!

Eine Landpartie zu den Wurzeln unseres Essens!

Woher kommt das Gemüse in meinem Kühlschrank?

Was ist an "Heumilch" so besonders?

Wodurch unterscheidet sich die österreichische Landwirtschaft von der in anderen Ländern?

Was ist der Unterschied zwischen biologischer und konventioneller Landwirtschaft,

und was steckt hinter den verschiedenen Gütesiegeln?

Haben Sie sich derartige Fragen schon oft gestellt? Sind Sie allgemein an den Themen
Lebensmittelherkunft, Nachhaltigkeit und Gesundheit interessiert?


Dann kommen Sie mit uns mit! Wir besuchen österreichische Bauernhöfe. Unsere Landwirtinnen und Landwirte öffnen ihre Tore und Stalltüren für uns, und erzählen Ihnen, was Sie schon immer über Landwirtschaft wissen wollten. Von der Saat bis zur Ernte, von der Geburt bis zur Reife, vom Rohprodukt bis zur Delikatesse.

 

Direkt und authentisch im persönlichen Gespräch mit der Bäuerin
und dem Bauern und mit Schmankerlverkostungen am Hof!

Ernährung, Lebensmittelherkunft und landwirtschaftliche Produktionsmethoden sind Themen, die uns alle betreffen!

Die zunehmenden Unterschiede zwischen den verfüg-baren Produkten sind zwar grundsätzlich positiv zu sehen, führen aber immer häufiger zu einer Verun-sicherung der KonsumentInnen.

Und viele Fragen, die sich viele von uns vor dem Super-marktregal stellen, bleiben leider oft unbeantwortet:
 

  • ​Was ist der Unterschied zwischen biologischer und konventioneller Landwirtschaft?

  • Was steckt hinter den unzähligen Gütesiegeln?

  • Woher kommt unsere Milch?

  • Was ist eigentlich „Heumilch“ und was ist der Unterschied zwischen Heu und Silage?

  • Wodurch unterscheidet sich die österreichische Landwirtschaft von jener in anderen Ländern?

  • Welche Arten der Tierproduktion gibt es bei uns und welche Haltungssysteme im Stall sind üblich?

  • Und wie sieht eigentlich der Alltag einer Bäuerin und eines Bauern aus?

Auch Werbung und Medien zeichnen sehr unterschied-liche Bilder unserer Landwirtschaft – auf der einen Seite die Idylle mit Dirndl und Heugabel, auf der anderen Seite industrialisierte Landwirtschaft mit Massentierhaltung und ökologischen Schäden wie Gewässerverschmutzung oder Insektensterben.

Was ist richtig?


Um hier authentische Antworten geben zu können, laden wir Sie ein, sich mit uns auf die Spuren unserer heimischen Lebensmittel zu begeben. Wir setzen dort an, wo der weite Weg der Wertschöpfungskette beginnt: bei der land-wirtschaftlichen Urproduktion direkt auf den heimischen Bauernhöfen!

Im Rahmen von kompetent begleiteten Ausflügen zu unterschiedlichen Betrieben im Umfeld der Städte Wien, Linz, Graz und Klagenfurt können Sie sich ihr eigenes Bild von der realen österreichischen Landwirtschaft machen - von klein bis groß, von konventionell bis biologisch, von Tierhaltung bis Acker- und Obstbau.

Die gemeinsame Anreise erfolgt per Bus oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Nutzen wir die Gelegenheit des Kontaktes vor Ort! Wir werden direkt von den Bäuerinnen und Bauern am Hof empfangen.
 

  • Sie öffnen Stall- und Hoftüren für uns.

  • Wir erhalten wertvolles Wissen über die landwirtschaftliche Produktion.

  • Unsere Fragen werden persönlich beantwortet.

  • Die Verkostung von hofeigenen Produkten rundet jeden Besuch kulinarisch und nachhaltig ab. 

 

Genießen Sie ein unmittelbares, einprägsames und unvergessliches Erlebnis,

wie es in dieser Form für interessierte KonsumentInnen nicht oft möglich ist.