© 2018, ÖKL, Afterwork am Bauernhof

Impressum:
ÖKL – Österreichisches Kuratorium für Landtechnik und Landentwicklung

A-1040 Wien, Gußhausstraße 6;  Tel: + 43 1 5051891, Fax: + 43 1 5051891-16, E-Mail: office@oekl.at

Copyright:

Alle Fotos und Texte auf dieser Homepage unterliegen dem ausdrücklichen Urheberrecht des ÖKL. Bei Verwendung von Auszügen ist ausnahmslos eine schriftliche Genehmigung des ÖKL einzuholen.

Ausgenommen sind Fotos von Pixabay, welche Bilder und Videos frei von Urheberrechten mit anderen teilt. Die Quellenangabe ist freiwillig.

Bund_Länder_EU_BMNT_ELER.jpg
 
1/14

Von gutem Korn und freiem Wild

Bei sonnigem Herbstwetter trafen sich am 18. Oktober bestens gelaunte TeilnehmerInnen zur Afterwork Landpartie „Korn & Wild“ die uns zu zwei spannenden Betrieben südlich von Wien in Niederösterreich führte. Der gemütliche Abschluss fand beim Buschenschank in Oberlaa statt.

Foto: Reinhard Geßl

Weingut in der Mühle, in Tattendorf NÖ

 

Am wunderschönen Hof der Familie Dachauer, der gerade mit bunten Kürbissen herbstlich geschmückt ist, wurden wir von Elfriede Dachauer empfangen. Drei Generationen leben und arbeiten am Hof zusammen. Der Schwiegervater von Elfriede kaufte 1986 den Hof mit der alten Mühle dem Lagerhaus ab und wurde in mühevoller Kleinarbeit liebevoll renoviert. Wir konnten die 900 Jahre alte Mühle, die als Museum dient und das Kleinkraftwerk besichtigen. Als „Schule am Bauernhof“-Betrieb ist es Elfriede Dachauer gut gelungen uns sehr anschaulich alle Getreidearten mit den dazugehörigen Körnern zu erklären, sowie uns u.a. die vielen Schichten eines Getreidekorns in Form eines Polsters näher zu bringen 😊 Nach der Verkostung und dem Einkauf im geschmackvollen Hofladen statteten wir noch den Hühnern und der Galloway-Herde einen Besuch ab.

 

www.tattendorf.at/muehle/

 

Fotos: Reinhard Geßl, ÖKL

Wiesmayer Wild in Hennersdorf

 

Keine 3 km südlich der Wiener Stadtgrenze betreibt die Familie Wiesmayer seit 2004 ein Damwildzuchtgehege in Hennersdorf. Hannes Wiesmayer hat uns beim Zuchtgehege empfangen – und wir durften auch hineingehen. Das Wild machte jedoch seinem Namen alle Ehre und verschwand in weiter Ferne. Nichts desto trotz lernten wir viel Interessantes zum Thema Wildtiere. Die Tiere werden im Alter von 7-8 Monaten aus dem Gehege herausgeschossen – diese Sonderregelung gilt nur für Wildtiere. Direkt am Hof werden sie im Verarbeitungsraum weiterverarbeitet. Hannes Wiesmayer übernimmt auch Wild aus Toprevieren in Wien und NÖ – wie Rebhun, Fasan, Hase, Reh, Hirsch und Wildschwein und verarbeitet 1000 Stück pro Jahr und beliefert auch die Wiener Spitzengastronomie. Im LandLaden konnten wir die eigens kreierten Wurstspezialitäten wie z.B. die „Wilde Wienerin“ (mit Hirsch und Wildschwein aus der Lobau) verkosten und einkaufen.

 

www.wiesmayer-wild.at

Fotos: Reinhard Geßl, ÖKL

Buschenschank FrauNeder in Oberlaa, Wien

 

Die AfterWork-Landpartie fand beim Buschenschank FrauNeder in Oberlaa in Wien seinen stimmigen Ausklang. Der Betrieb Frauneder ist einer von nur mehr 6 echten Buschenschanken in Oberlaa. Martin Frauneder hat uns seinen gemischten Betrieb vorgestellt und wir durften verschiedene Weine – vom Grünen Veltliner, über den Staubigen bis zum Gemischten Satz verkosten. Und wer noch wollte konnte bei der Kellerführung mitmachen. So fand unser interessanter und abwechslungsreicher Nachmittag ein gemütliches und lustiges Ende!

 

www.frauneder-oberlaa.at

Fotos: Reinhard Geßl, ÖKL