© 2018, ÖKL, Afterwork am Bauernhof

Impressum:
ÖKL – Österreichisches Kuratorium für Landtechnik und Landentwicklung

A-1040 Wien, Gußhausstraße 6;  Tel: + 43 1 5051891, Fax: + 43 1 5051891-16, E-Mail: office@oekl.at

Copyright:

Alle Fotos und Texte auf dieser Homepage unterliegen dem ausdrücklichen Urheberrecht des ÖKL. Bei Verwendung von Auszügen ist ausnahmslos eine schriftliche Genehmigung des ÖKL einzuholen.

Ausgenommen sind Fotos von Pixabay, welche Bilder und Videos frei von Urheberrechten mit anderen teilt. Die Quellenangabe ist freiwillig.

Bund_Länder_EU_BMNT_ELER.jpg
 
1/14

Gartenbau Flicker in 1220 Wien

der modernste Gurkenbetrieb Österreichs

Es ist wirklich sehr spannend: Auf insgesamt 42.000 m² Glashausfläche produziert die Familie Flicker in Kooperation mit Familie Haidvogl nun im zweiten Jahr Mini-Gurken, die noch kleineren Snack-Gurken und weitere Gurkenspezialitäten ganzjährig für die LGV-Frischgemüse in Wien -   insgesamt 10 Tonnen am Tag.

Martin und Andrea Flicker öffneten nun bereits zum dritten mal ihr Glashaus für AfterWork am Bauernhof –

herzlichen Dank dafür!​

Lesen Sie mehr über diesen Betrieb unter: www.afterwork-am-bauernhof.at/bericht-pressefahrt

Die TeilnehmerInnen waren wieder sehr beeindruckt vom Engagement und von der Offenheit der Familie Flicker und durften zum Abschluss die Vielfalt der Gurken verkosten – Mini-Gurken, Snack-Gurken, mintfarbige Gurken, zweifarbige Gurken und als Krönung Gin-Tonic mit Gurke 😊

www.stadtlandwirtschaft.wien/betrieb/4325869/gaertnerei-flicker

Fotos: ÖKL, Hackl, Jarisch

Biohof Harbich – tiergerechte Nutztierhaltung – von der Aufzucht bis zur Vermarktung in Aderklaa

 

Bei bester Laune trotz strömendem Regen führte uns unsere Ausfahrt weiter in die ebene, ackerbaugeprägte Landschaft des Marchfeldes auf der Suche nach den Freiland-Wühlschweinen und Freiland-Rinderherden der Familie Harbich. Es war beeindruckend, wie Julia Harbich die Neugierde ihrer Tiere wecken konnte und wir die Rinder und Schweine sehr nahe erleben durften. Sowohl eine Herde mit Tiroler Grauvieh als auch ganzjährig im Freien gehaltene Wühlschweine (Kreuzung Schäbisch-Hällisch und Turoc) sind wirklich sehr seltene Anblicke in dieser Gegend!

Lesen Sie auch über diesen Betrieb mehr in unserem Bericht von der Pressefahrt.

Im Hofladen konnten wir bei einer gschmackigen Biojause und bei Bio-Weinen vom Weingut Hofer aus Auersthal noch andere Köstlichkeiten erstehen und den Tag gut ausklingen lassen.  

www.weidebeef.at

Fotos: ÖKL, Hackl, Jarisch